Der Reinheitsgrad der Raumluft definiert die Reinheitsklasse

Jedem Reinraum ist eine Reinheitsklasse zugeordnet, welche die maximal zulässige Partikelkonzentration in der Reinraumluft definiert. Die Reinheitsklasse ist eines der wichtigsten Kriterien bei der Auswahl des optimalen Reinraumbekleidungssystems.

Auch bei Reinräumen gibt es Unterschiede. Einer der wichtigsten ist die für die jeweilige Branche und Produktion zulässige Partikelkonzentration. Diese wird über die Partikelkonzentration der Raumluft gemessen und in unterschiedliche Reinheitsklassen unterteilt. Analog werden die Reinräume oder reinen Arbeitsbereiche validiert und bestimmten Reinheitsklassen zugeordnet. Hierbei gibt es unterschiedliche Messverfahren und Grenzwerte, die jeweils die maximal zulässige Partikelkonzentration pro m³ festlegen.

Zu den wichtigsten gültigen Normen gehören der EG GMP Leitfaden (Annex 1) sowie der DIN EN-ISO 14644-1.
 

Klassifizierung der Reinheitsklasse gem. EG-GMP-Leitfaden, Annex 1

Klasse Ruhezustand Betriebszustand
≥ 0,5 µm ≥ 5,0 µm ≥ 0,5 µm ≥ 5,0 µm
A 3.520 20 3.520 20
B 3.520 29 352.000 2.900
C 352.000 2.900 3.520.000 29.000
D 3.520.000 29.000 * *
*) nicht festgelgt

Klassifizierung der Reinheitsklasse gem. EN ISO 14644-1

Maximale Anzahl der Partikel pro m³

Klasse Größe
≥ 0,1 µm ≥ 0,2 µm ≥ 0,3 µm ≥ 0,5 µm ≥ 1,0 µm ≥ 5,0 µm
ISO 1 10 2
ISO 2 100 24 10 4
ISO 3 1.000 237 102 35 8
ISO 4 10.000 2.370 1.020 352 83
ISO 5 100.000 23.700 10.200 3.520 832 29
ISO 6 1.000.000 237.000 102.000 35.200 8.320 293
ISO 7 352.000 832.000 2.930
ISO 8 3.520.000 832.000 29.300
ISO 9 35.200.000 8.320.000 293.000
Suche
Sprachen
Deutsch